• Knuspr Überraschung:

    Bis Donnerstag für 100€ einkaufen und eine Goodie-Bag im Wert von 20€ sichern.

Kostenlose Lieferung, 15% auf unsere Produkt-Highlights und viele weitere Vorteile.Immer kostenlose Lieferung
Reservierung deines Lieferfensters vor der Bestellung
15% Rabatt auf unsere Highlight-Produkte
Noch mehr Lieferfenster
4 Portionen

Kaufe alle Zutaten des Rezepts auf einen Klick

Zutaten

  • 800 Gramm grobe Bratwürste
  • 1 Kilogramm mehligkochende Kartoffeln
  • 600 Gramm Karotten
  • 3 Rote Zwiebeln
  • 200 Milliliter Sahne
  • 20 Gramm Butter
  • 400 Milliliter Rinderbrühe
  • 2 TL Senf
  • 1 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Pfeffer gemahlen

Das Sortiment ist abhängig von deinem Standort. Gib bitte deine Adresse ein, um zu sehen, welche Artikel wir in deiner Umgebung anbieten.

Zubereitung

  • 1Kartoffeln und Möhren schälen und beides in kleine Stücke schneiden. Die Kartoffeln und Möhren in Salzwasser solange kochen, bis diese gar sind. Den Schnittlauch fein hacken und beiseitestellen.
  • 2Den Ofen auf 100 °C Umluft vorheizen. Die großen Bratwürste in einer heißen Pfanne mit Olivenöl beidseitig kräftig anbraten. Währenddessen die roten Zwiebeln in hauchdünne Ringe schneiden. Die groben Würste in einen Bräter geben und diese für 15 Minuten bei 100 °C Umluft im Ofen warmhalten.
  • 3Währenddessen die Zwiebelringe in der Pfanne kräftig anbraten. Erst wenn sich erste Röstaromen gebildet haben, die angerösteten Zwiebeln mit 200 ml Brühe ablöschen und danach einige Minuten köcheln lassen, sodass sich ein aromatischer Zwiebel-Fond bildet.
  • 4Die fertig gegarten Kartoffel- und Möhrenstücke abgießen bzw. abtropfen lassen. Im Anschluss Sahne und Butter hinzufügen und mit einem Kartoffelstampfer je nach eigener Vorliebe entweder stückig zerstampfen oder alternativ das Gemüse mit einem Pürierstab zu einem stückfreiem Püree verarbeiten. Zum Schluss den Schnittlauch unter das Gemüse-Püree rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun die restlich verbleibenden 200 ml Rinderbrühe zusammen mit dem Senf zu den Zwiebeln geben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Zwiebel-Fond erneut einige Minuten köcheln lassen. Die groben Bratwürste zum Schluss aus dem Ofen nehmen und gemeinsam mit dem Gemüsestampf und dem Zwiebel-Fond servieren.
Tipp
Wenn du deine Zwiebel-Ringe anbrätst, verteile einen Hauch Zucker darüber. Hierdurch karamellisieren sie und bekommen einen richtig tollen Geschmack.
Knuspr-Küche
Bangers and Mash ist bereits seit vielen Jahrzehnten der Hit sowie ein echter UK-Klassiker. Lass uns wissen, wie dir dein Gericht geschmeckt hat! #knusprküche

Zutaten