• Neukunden-Aktion!

    Nur für kurze Zeit: 3x kostenlose Lieferung für deine ersten drei Einkäufe mit einstündigem Lieferfenster. Nicht verpassen!
    Mehr anzeigen
4 Portionen

Kaufe alle Zutaten des Rezepts auf einen Klick

Zutaten

  • 300 Gramm Rindergulasch
  • 100 Gramm geräucherte Mettenden
  • 100 Gramm Bauchspeck
  • 100 Gramm Chorizo-Wurst
  • 200 Gramm Naturreis
  • 250 Gramm schwarze Bohnen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Orange
  • 1 Liter Wasser (still oder Leitungswasser)
  • Pfeffer gemahlen
Das Sortiment ist abhängig von deinem Standort. Gib bitte deine Adresse ein, um zu sehen, welche Artikel wir in deiner Umgebung anbieten.

Zubereitung

  • 1Die schwarzen Bohnen gründlich waschen und über Nacht in reichlich Wasser einweichen lassen. Die eingeweichten Bohnen erneut waschen und abtropfen lassen.
  • 2Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Sonnenblumenöl in einem großen Topf erhitzen, um darin die Zwiebel-Würfel anzubraten. Danach den gehackten Knoblauch hinzugeben und kurz mit braten. Die abgetropften schwarzen Bohnen zusammen mit dem Lorbeerblatt dazugeben und mit 1 Liter Wasser aufkochen lassen.
  • 3Nun das Rinder-Gulasch mit reichlich Pfeffer würzen und auf die schwarzen Bohnen geben. Danach den Eintopf abdecken und mindestens 1 1/2 Stunden köcheln lassen. Währenddessen die Mettenden sowie die Chorizo-Wurst in mundgerechte Stücke schneiden, beides in den Topf geben und mit geschlossenem Deckel weitere 1 1/2 Stunden köcheln lassen. In dieser Zeit den Bauchspeck würfeln und in einer Pfanne auslassen. Zugleich den Naturreis nach Packungsanweisung garen. Die Orange heiß abwaschen und in Scheiben schneiden.
  • 4Je nach Konsistenz des Feijoada-Eintopfes ggf. während der Einkochzeit noch etwas Wasser aufgießen und zum Schluss mit dem ausgelassenen Speck, Orangenscheiben und Naturreis servieren.
Tipp
Wenn du magst, kannst du deinen Feijoda-Eintopf zusätzlich mit sogenannten "Farofa" bestreuen. Röste hierzu einfach 300 g Maniokmehl in 3 Esslöffel Butter, sodass hieraus knusprige Brösel entstehen und streue diese über deinen Feijoada-Eintopf.
Knuspr-Küche

Mit diesem Eintopf bekommst du genügend Energie, um wieder zu brasilianischen Rhythmen zu tanzen. Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! #knusprküche

Zutaten