• Achtung eingeschränkte Liefermöglichkeiten:

    Leider stoßen wir derzeit aufgrund von erhöhter Nachfrage an Kapazitätsgrenzen. Daher könnte es sein, dass dein gewünschtes Lieferzeitfenster nicht mehr verfügbar ist. Wir bitten um Entschuldigung. 
    Mehr anzeigen
4 Portionen

Kaufe alle Zutaten des Rezepts auf einen Klick

Zutaten

  • 700 Gramm Schupfnudeln
  • 650 Gramm Sauerkraut
  • 100 Gramm Speck
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Butter oder Butterschmalz
  • 2 EL frische gehackte Petersilie
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pfeffer gemahlen
  • gemahlener Kümmel
  • Zucker
Das Sortiment ist abhängig von deinem Standort. Gib bitte deine Adresse ein, um zu sehen, welche Artikel wir in deiner Umgebung anbieten.

Zubereitung

  • 1Die Zwiebel in Würfel zerkleinern.
  • 2Den Speck ebenfalls würfeln oder bereits in Würfeln kaufen.
  • 3Die Butter oder den Butterschmalz in eine heiße Pfanne geben und die Zwiebel darin glasig andünsten.
  • 4Das Sauerkraut und die Lorbeerblätter hinzufügen und erhitzen.
  • 5Den Inhalt der Pfanne mit Salz, Pfeffer, Zucker und Kümmel abschmecken.
  • 6Die Schupfnudeln am besten in einer separaten Pfanne in 2 EL Butterschmalz anbraten, damit sie schön kross werden. Die 100 Gramm Speck mit dazu geben und knusprig braten.
  • 7Anschließend das Sauerkraut untermischen und das Ganze mit 2 EL frischer, gehackter Petersilie garnieren und servieren.
Tipp
Wenn du die Zeit hast: Selbstgemachte Schupfnudeln schmecken natürlich noch besser und können aus nur wenigen Zutaten (Kartoffeln, Eigelb, Hartweizengrieß, Weizenmehl Type 405 und Muskatnuss) hergestellt werden. Für die Naschkatzen unter euch: Schupfnudeln schmecken auch wunderbar mit Zimt & Zucker, Apfelmus oder gar Mohn bestreut - hmmmm!
Knuspr-Küche

Schupfnudeln sind echte Volksfest-Klassiker und gehen einfach immer - ob deftig oder süß! Auch auf der Wiesn darf diese leckere Mahlzeit nicht fehlen. Lass uns wissen, wie du deine Schupfnudeln am liebsten isst. #knusprküche

Zutaten