• Neukunden-Aktion: 

    Gratis Lieferung für die erste Bestellung bereits ab dem Mindestbestellwert von 29 €!
50 StückNeu

Kaufe alle Zutaten des Rezepts auf einen Klick

Zutaten

  • 400 Gramm Alnatura Weizenmehl Type 550 + 2 EL zum Ausrollen
  • 1 TL Alnatura Reinweinstein-Backpulver
  • 125 Gramm Alnatura Rohrohrzucker
  • 1 Päckchen Alnatura Bourbonvanillezucker
  • 1 Prise Alnatura Meersalz
  • 225 Gramm Alnatura Margarine
  • 2 TL Alnatura Veganer Ei-Ersatz
  • 100 Milliliter kohlensäurehaltiges Mineralwasser
  • 200 Gramm Alnatura Pekannusskerne
  • 200 Gramm Alnatura Cashewkerne
  • 420 Gramm Alnatura Fruchtaufstrich Marille
  • 75 Gramm Alnatura Ahornsirup
  • 200 Gramm Alnatura Feine-Bitter-Schokolade
Das Sortiment ist abhängig von deinem Standort. Gib bitte deine Adresse ein, um zu sehen, welche Artikel wir in deiner Umgebung anbieten.

Zubereitung

  • 1Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel vermischen. 175 g Margarine in Stücken zugeben. Ei-Ersatz und Mineralwasser miteinander verquirlen und zu den restlichen Zutaten in die Schüssel geben. Alles zunächst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Diesen abgedeckt oder eingewickelt 30 Min. in den Kühlschrank geben.
  • 2Für die Nussmasse Cashews und Pekannüsse hacken. Fruchtaufstrich, Goldsirup und 50 g Margarine in einen Topf geben und bei kleiner Hitze erwärmen. Nüsse hinzufügen und alles gründlich vermengen. Vom Herd nehmen und gelegentlich umrühren.
  • 3Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Ein Backpapier auf die Größe des Backblechs zuschneiden und den Teig darauf mit einem leicht bemehlten Nudelholz quadratisch (ca. 32 x 32 cm) ausrollen. Nussmasse gleichmäßig daraufstreichen und im Ofen (Mitte) 25–30 Min. backen.
  • 4Platte abkühlen lassen. Zunächst in Quadrate und diese dann in Dreiecke schneiden. Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und Gebäck damit an 1 oder 2 Ecken schokolieren. Auf einem Kuchengitter vollständig erkalten und durchtrocknen lassen.
Tipp
Zum Einwickeln von Teig eignen sich Bienenwachstücher, zum Abdecken einfach die Schüssel mit einem Teller oder einem Deckel verschließen. Nach Belieben können die Nussecken statt mit Cashew- und Pekannüssen auch mit anderen gehackten Nüssen zubereitet werden. Der Aprikosen-Fruchtaufstrich kann durch eine andere Lieblingsmarmelade ersetzt werden.
Alnatura

Mit den veganen Nussecken aus diesem Alnatura-Rezept habt ihr immer ein Ass im Ärmel, wenn sich überraschend Besuch von den Schwiegereltern & Co. ankündigt. ;)

Zutaten