• Mid-Season Sale

    Wir haben versehentlich zu viel eingekauft, das kommt leider manchmal vor. Deshalb bieten wir ausgewählte Artikel für kurze Zeit mit besonderen Rabatten an. Greif zu, solange es geht!

Kostenlose Lieferung, 15% auf unsere Produkt-Highlights und viele weitere Vorteile.Immer kostenlose Lieferung
Reservierung deines Lieferfensters vor der Bestellung
15% Rabatt auf unsere Highlight-Produkte
Noch mehr Lieferfenster
4 Portionen

Kaufe alle Zutaten des Rezepts auf einen Klick

Zutaten

  • 2 mittelgroße mehligkochende Kartoffeln
  • 250 g Hokkaido Kürbis
  • 250 g Mehl
  • 2 Eier
  • 100 g Parmesan
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz nach Geschmack
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 60 g Butter
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 kleiner Bund frischer Salbei

Das Sortiment ist abhängig von deinem Standort. Gib bitte deine Adresse ein, um zu sehen, welche Artikel wir in deiner Umgebung anbieten.

Zubereitung

  • 1Kürbis waschen und entkernen. In ca. 2 cm große Stücke schneiden und mit ca. 3 EL Wasser in einen Topf geben. Bei geschlossenem Deckel in ca. 20-25 Min. weich garen. Überschüssiges Wasser abgießen.
  • 2Kartoffeln schälen und in einem kleinen extra Topf ebenfalls in 20-25 Min. garen. Abgießen und etwas abkühlen lassen. Anschließend zerstampfen, dann zum Kürbis geben. Beides mit dem Pürierstab zu einem Mus pürieren.
  • 3Mehl, Eier, 50 g geriebenen Parmesan und 1 TL Salz zum Kürbis-Kartoffelmus geben. Mit einem Holzlöffel verrühren, dann mit den Händen verkneten, bis sich der Teig zu einer Kugel formen lässt. Wenn er zu feucht und klebrig ist, noch etwas Mehl hinzufügen. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Min. im Kühlschrank kalt stellen.
  • 4Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Den Teig aus der Folie wickeln und in 4 gleich große Stücke teilen. Nacheinander jedes Stück auf der Arbeitsfläche zu einer Rolle mit ca. 2 cm Durchmesser rollen. Jede Rolle in ca. 2 cm lange Stücke schneiden und jedes Stück vorsichtig über die bemehlte Rückseite einer Gabel rollen.
  • 5Einen großen Topf mit Salzwasser zum Sieden bringen. Die Gnocchi in 4 Portionen ins Wasser geben und ziehen lassen. Die Gnocchi sind fertig, sobald sie an der Wasseroberfläche schwimmen. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und gut abtropfen lassen. So weiter verfahren, bis alle Gnocchi gar sind.
  • 62 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Lorbeerblatt und Gnocchi hinzufügen und rundherum anbraten, bis die Gnocchi leicht gebräunt sind. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen, das Lorbeerblatt entfernen.
  • 7In der selben Pfanne die Butter schmelzen lassen. Salbei waschen und trocken schütteln, anschließend abzupfen und fein hacken. In die Butter geben und vorsichtig hin- und her schwenken.
  • 8Gnocchi auf 4 Tellern verteilen und mit der Salbeibutter beträufeln. Restlichen Parmesan reiben und großzügig über die Gnocchi geben. Sofort servieren.

Tipp

  • 1Falls du keinen Salbei magst, kannst du stattdessen auch einen Bund anderer Kräuter verwenden.
Knuspr-Küche
Gnocchi selber machen ist keine Hexerei! Mit unserem Rezept gelingen sie dir bestimmt. Lass uns wissen, wie dir deine knusprig gebratenen Kürbis Gnocchi mit Salbeibutter geschmeckt haben #knusprküche!

Zutaten